Laserzahnheilkunde

Laser unterstützte Diagnostik und Therapie

Diagnodent Untersuchung

Lückenlose Diagnostik mit DIAGNOdent®Pen

Den Soft-Laser KaVo DIAGNOdent®Pen setzen wir in der Diagnostik der Karies und beim Aufspüren von Konkrementen in der Therapie von Parodontalbehandlungen ein.

KaVo DIAGNOdent®Pen spürt versteckte Karies sowohl auf der Kaufläche (Fissurenkaries) als auch im Zahnzwischenraum auf und schließt damit die Lücke in der Kariesdiagnostik.

Diagnodent UntersuchungÄhnlich wie bei Karies enthalten Konkremente fluoreszierende Substanzen, die vom DIAGNOdent®Pen aufgespürt werden. Mit der speziellen Paro-Sonde werden Konkremente gründlicher aufgespürt als mit der konventionellen Handsonde.
Dies ermöglicht eine schonendere Reinigung, weil jetzt nur noch dort nachgereinigt wird, wo tatsächlich Konkremente sind. Das spart auch Ihre Zeit.

Lasertherapie

Laser werden seit vielen Jahren erfolgreich in der Medizin und Zahnmedizin eingesetzt.
Dieses Verfahren sorgt durch seine schonende Arbeitsweise für große Therapieerfolge.
Laser ist ein Licht einer bestimmten Wellenlänge. Der gebündelte Lichtstrahl ist Energie in konzentrierter Form. Mit Hilfe dieser gebündelten Lichtstrahlen wird punktuell und gezielt Energie freigesetzt.

LaserMit dem Laser führen wir folgende Behandlungen durch:
Bei der Behandlung der Parodontitis wird die stark dekontaminierende (d.h. keimabtötende) Wirkung des Laserlichts ausgenutzt. Dadurch kommt es zu einer massiven Reduzierung der parodontalpathogenen Keime, die für die Entstehung einer Zahnfleischerkrankung verantwortlich sind. Die Wissenschaft hat nachgewiesen, dass eine Parodontalbehandlung mit Laser erfolgreicher ist und es zu Knochenneubildung kommen kann.
Bei der chirurgischen Schnittführung oder der Freilegung eines Implantats wird weniger Anästhesie benötigt. Sie erfolgt ohne Blutung, da kleine Gefäße gleichzeitig verschweißt werden. Postoperativ sind geringe bis gar keine Beschwerden zu erwarten. Die Abheilung erfolgt reizlos und mit geringer Narbenbildung. In den meisten Fällen kann auf eine Naht ganz verzichtet werden. Bei der Therapie der Periimplantitis, der Entzündung um ein Implantat, wird wie bei der Parodontitis die dekontaminierende Wirkung des Laserlichts ausgenutzt.
Mit 0,2 mm dünnen Lichtleitern wird das Laserlicht in den Wurzelkanal appliziert. Bakterien, die sich im Wurzelkanal bzw. in Seitenkanälchen jedweder Dekontamination entziehen können, werden jetzt sicher erreicht und abgetötet. Klinische Studien beweisen, dass wurzelbehandelte Zähne länger halten, schneller schmerzfrei sind und somit eine deutlich verbesserte Prognose aufweisen.
Die Zahnaufhellung in einer Sitzung ist mit dem Laser effektiv durchführbar und eine echte Alternative zu anderen zeitaufwändigeren Verfahren.
  • und vieles mehr.

Soft-Laser-Behandlungen


Softlaser ist Laserlicht mit geringen Energiewerten. Der Softlaser stimuliert wichtige Regulationsprozesse im Körper. Eine effektive Schmerzlinderung wird erreicht. Wir wenden den Soft-Laser deshalb an:
  • nach chirurgischen Eingriffen
  • bei Wundheilungsstörungen
  • bei Aphten und Herpes labialis
  • bei überempfindlichen Zahnhälsen .....

Seitenanfang



Alle Texte und Bilder Copyright © Dres. Kleimann 2015