Wären Sie gerne Nichtraucher?Programm zum erfolgreichen Rauchstopp

Es ist allgemein bekannt, dass Zigarettenrauchen gesundheitsschädlich ist.

Rauchen verursacht aber nicht nur Erkrankungen wie Lungen- und Mundkrebs, sondern erhöht auch das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall.

Rauchen ist auch ein erheblicher Risikofaktor für die Entstehung einer Parodontitis, vorzeitigen Zahnverlust und Erkrankungen der Mundschleimhaut. Geruch und Geschmack sind deutlich eingeschränkt. Implantate heilen bei Rauchern schlechter ein und auch das Risiko, sie durch eine Entzündung, sogenannte Periimplantitis, wieder zu verlieren, ist deutlich erhöht.

Deshalb: Rauchfrei zu werden lohnt sich immer! Bereits kurzfristig zeigen sich die positiven Wirkungen eines Rauchstopps auf die Lungenfunktion, mittel- und langfristig gleicht sich das Risiko einer Krebs- oder Herzerkrankung der eines Nichtrauchers an.


Quelle: www.einfach-erfolgreich-rauchfrei.de

Und wenn Sie es dauerhaft geschafft haben, dann steigt Ihre Lebenserwartung!

Wer bereits mit 30 Jahren aufhört zu rauchen, hat die gleiche Lebenserwartung wie ein Nichtraucher. Bei einem Rauchstopp mit 40, 50 oder 60 Jahren steigt die Lebenserwartung um 9, 6 bzw. 3 Jahre!

Deshalb: Sagen Sie Ja zu einem rauchfreien Leben, denn RAUCHFREI lohnt sich! In jedem Alter!

Lebensgefühl oder Abhängigkeit: Was muss man wissen!

Die Wissenschaft hat nachgewiesen, dass regelmäßiges Rauchen bei jedem dritten Raucher zu einer stärkeren Abhängigkeit führt. Diese leiden dann bei einem Rauchstopp unter Entzugserscheinungen.

Folge: die Rückfallquote ist hoch!

Einfach Erfolgreich Rauchfrei: Das Konzept

In einem wissenschaftlich entwickelten Konzept bieten wir Ihnen in unserer Praxis ein Programm zur Raucherentwöhnung an.
Die Methode kombiniert ärztlicher Beratung und medikamentöser Unterstützung. Sie ist wissenschaftlich abgesichert und wird derzeit als die effektivste Therapie in der Raucherentwöhnung angesehen.

Denn ohne Unterstützung ist die Rückfallquote sehr hoch. Nach 6 Monaten sind nur noch 3% der Raucher, die auf eigene Faust und ohne Beratung oder sonstiger Unterstützung einen Rauchstopp versuchen, auch noch rauchfrei!

Wird der Rauchstopp aber von einer ärztlichen Beratung und medikamentösen Unterstützung in Form von Nikotinersatz begleitet, dann ist nach 6 Monaten noch fast jeder dritte Patient rauchfrei.

So steigt Ihre Chance, rauchfrei zu werden und es auch zu bleiben!


Alle Texte und Bilder Copyright © Dres. Kleimann 2015